LOCMASTA feierlich eröffnet

Am 20. Mai 2022 wurde bei Kaiserwetter und im Beisein der heimischen Bahnprominenz die LOCMASTA in Gramatneusiedl, die Locomotive Maintenance Station, eröffnet.

 

Der Standort klingt nur auf dem ersten Blick, sagen wir, etwas exotisch, liegt Gramatneusiedl tatsächlich im Zentrum Europas, dort, wo die wichtigsten Korridore des Kontinents aus allen Himmelsrichtungen aufeinandertreffen. „Für die ELL und unsere Partner ÖBB Train Tech und LTE (Logistics & Transport Europe) ist das entscheidend,“ sagt Christoph Katzensteiner, „denn es minimiert die Stehzeiten der Lokomotiven und garantiert eine rasche Einsatzbereitschaft.“ Tatsächlich wurde die LOCMASTA von den Partnern für leichte Wartungs- und Servicearbeiten ins Leben gerufen. Die Werkstatt wird daher auf 1.200 m2 vorerst schwerpunktmäßig den ELL-Partnern und Lokomotiven des Typs Siemens Vectron zugutekommen. Allerdings dient der Standort auch dem Aufenthalt von Lokführerpersonal und ist Hotspot für Schulungen und Weiterbildungen, „denn die ELL-Academy etwa trägt den Bedürfnissen ihrer Partner nach punktgenauer Ausbildung Rechnung und will auf diese Weise einen weiteren Mosaikstein setzen, um der akuten Personalnot in der Branche effizient entgegenzutreten,“ resümiert Katzensteiner.

 

Am Eröffnungstag konnten sich daher Partner und Geschäftsfreunde im Rahmen einer gelungenen Präsentation bei entsprechender kulinarischer und musikalischer Unterstützung auf dem Gelände vom Perfektionsbedürfnis der Betreiber überzeugen.