Am 24. Jänner 2024 übernahm LTG Cargo Polska ihre erste Siemens Vectron MS, der Grundstein für eine langjährige Partnerschaft mit ELL.

Die Übergabe erfolgte in Poznan in Polen, und die Wolken waren dunkel. Sobald die Vectron eintraf klärte sich der Himmel und die Sonne strahlte in den sonnigen Farben unserer Lokomotive! Michal Szlendak, CEO and Przemyslaw Sajdak, COO von LTG Cargo feierten gemeinsam mit Agnieszka Bekasiak, MD von ELL Polska und Thomas Riedler, CSO von ELL.

Die LTG Cargo Polska Sp. z o.o. ist eine 100 % Tochter der litauischen Eisenbahngesellschaft AB „LTG Cargo“, die selbst Teil der Eisenbahngruppe AB „Lietuvos geležinkeliai“ (LTG) ist. Die Gruppe verfolgt derzeit aktiv die Diversifikation ihrer Geschäftsfelder im Westen. LTG Cargo Polska ist seit 2020 auf dem polnischen Markt aktiv. Die Zentrale ist in Warschau angesiedelt, ein weiteres Büro ist in Katowitz. Insgesamt beschäftigt die Firma 124 Menschen.

 

Große Visionen passen zueinander – wir sind stolz, das Jahr 2024 mit den ersten Schritten unserer Kooperation mit FlixTrain GmbH beginnen zu dürfen. Eine Partnerschaft, mit der wir den europäischen Personenverkehr gemeinsam weiter ausbauen und nachhaltig stärken!

Bevor wir FlixTrain ihre erste Vectron übergeben, wird sie erstmal rundum noch hübscher gemacht. Mit Dank an die Kollegen von Loc & More und LOCMASTA für Ihre tolle Arbeit!

Wir wünschen all unseren Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Freundinnen und Freunden schöne Weihnachten und ein erfolgreiches und gesundes Neues Jahr!

Es ist schon zur Tradition geworden, dass unser Kunde, die LTE logistics & transport, uns einen Weihnachtsbaum schenkt. Am Dienstag war es soweit: Der Geschäftsführer der LTE, Herr Mandl und der LTE-Finanzchef, Herr Benda, haben diesen persönlich vorbeigebracht.

Hübsch aufgeputzt bringt der Baum die Weihnachtsstimmung auch in die Büroräumlichkeiten.

Frohe Weihnachten – Marry Christmas – Příjemné prožití vánočních svátků – Veselé vianoce – Wesołych Świąt – Boldog Karácsonyt

Die brandneuen ELL Vectrons, die wir im November an Nederlandse Spoorwegen übergeben haben, nahmen am 10. Dezember um 10 Uhr den regulären Betrieb auf und verkehren nun als IC zwischen Amsterdam und Berlin.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit bei der Vorbereitung der Loks und beim Betriebsstart und wünschen gute Fahrt!

Fixabruf von 60 Fahrzeugen, Lieferung ab 2025, variantenreiche Vectron Flotte

Die in Wien und München ansässige European Locomotive Leasing Group (ELL) und Siemens Mobility haben heute einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 200 weiteren Vectron Lokomotiven unterzeichnet. Im Detail werden Loks in verschiedenen Stromsystem-Ausstattungsvarianten beschafft, die sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr eingesetzt werden können. Insgesamt 60 Fahrzeuge werden sofort bestellt und sukzessive ab dem Jahr 2025 ausgeliefert. Die nun insgesamt vierte Rahmenvereinbarung ist eine Vertiefung der langjährigen Partnerschaft der beiden Unternehmen ELL und Siemens Mobility: Bis zum Jahr 2027 wird ELL zumindest 301 Siemens Vectron Loks und damit die größte europäische Vectron-Flotte betreiben. Mittelfristig bietet die Vereinbarung die Möglichkeit die ELL-Flotte auf mehr als 400 Vectron aufzustocken.

Christian Kern, CEO European Locomotive Leasing Group: „Für ELL ist das ein Meilenstein in der Unternehmensentwicklung. Unser Ziel ist die Marktführerschaft im Bereich Kundenfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz auszubauen. Wir sind von der Zukunft der Bahn überzeugt. Überlegene Klimafreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit auf den langen internationalen Achsen sowie der Strukturwandel im Bahngüterverkehr machen das Full-Service-Leasing von Loks zu einem hochattraktiven Zukunftsgeschäft. ELL verfolgt dabei eine konsequente Zero-Emission-Strategie. Unsere wichtigsten Assets sind eine fokussierte Flottenpolitik und ein umfassendes Servicenetzwerk an mehr als 30 europäischen Standorten. Die Entwicklungspartnerschaft mit Siemens und die Konzentration auf einen einheitlichen Loktyp sind für uns ein wichtiger Baustein, um sich in diesem Markt erfolgreich zu behaupten.“

Tanja Kienegger, CEO Siemens Mobility Austria: „Der Vectron verbindet ausgereifte moderne Technik mit betrieblicher Flexibilität und ist daher für den Einsatz in ganz Europa bestens geeignet. Wir unterstützen engagierte Bahnen wie ELL intensiv dabei, ihre Ziele zu erreichen. So leisten wir auch einen Beitrag, um mehr Verkehr von der Straße auf die umweltfreundliche Schiene zu verlagern sowie unser Klima besser zu schützen.“

Die Vereinbarung im Detail

ELL sichert sich durch die Vereinbarung die Beschaffung verschiedenster Mehrsystem-Loks, auch der Vectron Dual Mode ist Bestandteil des Vertrags. Über optionale Zusatzpakete kann ELL die Fahrzeuge zielgenau und zukunftssicher für konkrete Anforderungen und spezielle Einsatzgebiete ausrüsten. Es wurde vereinbart, dass Siemens Mobility ELL tatkräftig beim weiteren Kompetenzaufbau rund um den Fahrzeugbetrieb, bei der Instandhaltung und auch bei der Fahrzeugwartung unterstützen wird.

Erfolgsfaktor Vectron

Bereits mehr als 2200 Loks aus der Vectron Familie wurden an 95 Kunden verkauft, insgesamt wurden mehr als 850 Millionen Flottenkilometer absolviert. Die Lokomotiven wurden in 20 europäischen Ländern zugelassen. Der Vectron wird in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten im Siemens Mobility Werk in München-Allach gebaut und wurde erstmals im Jahr 2012 ausgeliefert.

Photo Credits: © ELL-Markus Schieder

Wir weiten unsere Partnerschaft mit Nederlandse Spoorwegen auf insgesamt 16 Lokomotiven aus, die derzeit von FLEETSHIELD in Rotterdam im charakteristischen Design der Niederländer beklebt werden.

Nederlandse Spoorwegen ist ein äußerst anspruchsvoller Kunde und daher ein perfektes Match für unsere ELL Vectrons!

 

Seit 2014 gehen wir mit RTB CARGO gemeinsame Wege und sind grenzüberschreitend im Güterverkehr unterwegs, von Osteuropa bis hin zu allen großen Nordseehäfen. RTB ist Kunde der ersten Stunde, nun stellen wir mit einer langfristigen Rahmenvereinbarung gemeinsames zukünftiges Wachstum sicher und festigen die weitere Zusammenarbeit. Die erste Lok aus der Rahmenvereinbarung hat RTB CARGO bereits abgerufen und im Sommer 2024 wird sie eine weitere Vectron MS anmieten. Diese wird dann die zwölfte ELL-Lok in der hochmodernen Flotte von RTB CARGO sein.

Hocherfreut über die Kooperation zeigt sich der CEO von ELL, Christian Kern: „Das ist ein wichtiger Schritt und die Vertiefung einer ausgezeichneten Partnerschaft. Unser Ziel ist es, die Strategie unserer Kunden mit einem zuverlässigen und flexiblen Lokportfolio zu unterstützen. Dass die Zusammenarbeit mit RTB ausgezeichnet funktioniert, haben wir bereits gezeigt – der weitere Ausbau ist die logische Konsequenz.“

Kommentar Thilo Beuven / RTB: „Es freut uns sehr, dass wir gemeinsam mit ELL einen weiteren Wachstumspfad vereinbaren konnten. Die höchst moderne Flotte und die exzellente Verfügbarkeit, die das ELL-Team mit großem Engagement sicherstellt, passen perfekt zu RTB CARGO.“

Photo © Matej Pleško

7! Heute haben wir in Malmö/Schweden einen weiteren Vertrag mit Snälltåget unterzeichnet.

ELL – European Locomotive Leasing und Snälltåget verbindet eine Partnerschaft und eine Passion. 7 unserer Lokomotiven sind nun zwischen Malmö, Stockholm und Are und neuerdings auch als Nachtzüge zwischen Malmö und Berlin unterwegs. Snälltåget ist eines der innovativsten privaten Bahnunternehmen mit spektakulären Ideen für die Zukunft. Ohne zu viel zu verraten: Auch Österreich spielt dabei eine Rolle.

Hier ein paar Schnappschüsse vom Bahnhof.

 

Wien, 3. März 2023 – Die European Locomotive Leasing Group (ELL), einer der führenden Asset-Manager im europäischen Bahnmarkt mit Sitz in Wien und München, beschleunigt die internationale Expansion. Bis 2025 sollen bis zu 315 Millionen Euro in die Erweiterung der eigenen Flotte investiert werden. Das Unternehmen verfügt heute über die europaweit größte Siemens Vectron-Flotte und wird diese Marktposition mit seiner Investmentstrategie festigen.

In konkreten Zahlen bedeutet das: 56 Vectron-Lokomotiven befinden sich in Auslieferung – 13 weitere wurden bereits bei Siemens geordert. Die ELL-Vectron-Flotte wird damit bis 2025 auf insgesamt 251 anwachsen. Durch die signifikante Zahl an Länderzulassungen ist es möglich, die Lokomotiven flexibel und quer durch Europa einzusetzen.

Mag. Christian Kern, CEO European Locomotive Leasing Group, bringt die Expansion auf den Punkt: „Unser Ziel ist es das Wachstum unserer Kunden im europäischen Personen- und Güterverkehr mit unseren Zero-Emission-Lokomotiven zu unterstützen.“ ELL investiert ausschließlich in Siemens Vectron-Lokomotiven und bietet seinen Kunden ein europaweites Netzwerk an spezialisierten Werkstätten. „Die Konzentration auf einen einheitlichen Loktyp erlaubt uns größtmögliche Effizienz, höchste Zuverlässigkeit und ein fokussiertes Servicegeschäft. Die Investitionen zeigen, dass unsere Eigentümer Axa und Credit Agricole/Predica volles Vertrauen in das Unternehmen und unser Geschäftsmodell haben. Wir stehen für den Bahnverkehr der Zukunft, ELL-Lokomotiven sind die umweltfreundlichsten und modernsten am Markt,“ so Kern.